Rohrfrosten

Rohrfrosten

Hier finden Sie alle Informationen über das Rohrfrosten mit Industriegasen.

Nutzen: Mit der Methode des Rohrfrostens können zeit- und kostenintensive Stillstandszeiten bzw. -bereiche bei Reparatur- und Wartungsarbeiten an Rohrleitungssystemen deutlich reduziert werden. Das spart Zeit und Geld.

Reparatur- und Wartungsarbeiten an Rohrsystemen

Reparatur-, Wartungs- oder Instandhaltungsarbeiten an Rohrleitungssystemen sind in der Regel sehr aufwendig und kompliziert. Mitunter muss das Rohrsystem vorher entleert und nach den Arbeiten wieder befüllt, entlüftet, angeheizt oder angefahren werden – das kostet eine Menge Zeit und Geld.

Reparatur-, Wartungs- und Erweiterungsarbeiten von flüssigkeitsführenden Rohrleitungen bedeuten oft einen hohen Aufwand. Durch Rohrfrosten lassen sich diese Aufgaben jedoch zügig und effizient durchführen. Mit diesem Verfahren ist es nicht mehr nötig, das gesamte System komplett zu entleeren und anschließend neu zu befüllen.

Sie möchten die Wartung, Erweiterung und Instandhaltung eines Rohrleitungssystems möglichst schnell und ohne viel Aufwand erledigen lassen? Dafür muss Ihr Rohrleistungsnetz nicht vollständig entleert werden.

Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular – wir erklären Ihnen gerne die Details.

Mit flüssigem Stickstoff Rohre verschließen

Der Rohrverschluss von flüssigkeitsführenden Leitungen lässt sich durch Einfrieren erzeugen: Zu diesem Zweck setzen wir flüssigen Stickstoff ein.

Ob es sich um Kraftwerke oder andere Großanlagen handelt, für Reparaturen, Wartungsarbeiten und Erweiterungsmaßnahmen findet im Normalfall eine komplette Entleerung und Außerbetriebnahme statt. Im Vergleich zu dieser herkömmlichen Methode bietet das Rohrfrosten-Verfahren viele Vorteile.

Das Rohrfrosten funktioniert folgendermaßen:

Durch Flüssigstickstoff werden die Rohre eingefroren. Wie viele Gefrierstellen nötig sind, hängt vom Aufbau des Leitungssystems und von der aktuellen Aufgabe ab.

An den Gefrierstellen bilden sich Eispfropfen, die das jeweilige Rohr sicher verschließen. Daraufhin lässt sich das Rohr öffnen und reparieren oder erweitern. Eine Entleerung ist also nicht erforderlich, sodass Sie einen unnötig langen Stillstand vermeiden. Entsprechend schnell sind die Arbeiten beendet. Dafür müssen Sie oft nicht einmal die Anlage außer Betrieb nehmen.

Unser Komplettservice vom Experten

Mit unserem langjährigen Know-how sind wir Ihr kompetenter Ansprechpartner, wenn es um Rohrfrostarbeiten geht. Gerne beraten wir Sie zu den Optionen und kümmern uns um die Durchführung aller erforderlichen Aufgaben – von der Versorgung mit flüssigem Stickstoff bis zur ständigen Kontrolle der Kühlung. Bei Bedarf bleibt der Rohrverschluss mehrere Tage lang erhalten. Erst wenn die Leitung wieder einsatzbereit ist, beenden wir den Verschluss.

Mithilfe von Stickstoff können wir alle möglichen Flüssigkeiten gefrieren, ob es sich um Kalt- oder Heißwasser handelt, um Klärschlamm, Rohöl, Schweröl oder Turbinenöl. Auch Kraftstoffe und Öl-Wasser-Emulsionen lassen sich durch Rohrfrosten gefrieren.

Messer-Verfahren erfüllt höchste Sicherheitsstandards

Aufgrund seiner fundierten Expertise setzt Messer Austria die sogenannte Methode des Rohrfrostens beispielsweise in Kraftwerken, Fernwärmesystemen oder bei der Sanierung von Gebäudekomplexen ein. Das Verfahren des heimischen Industriegasespezialisten wurde im Jahr 2009 nach KTA 1401 sowie in 2011 vom TÜV zertifiziert und zugelassen und erfüllt damit höchste Sicherheitsstandards; Messer ist dadurch befugt, sein Rohrfrostverfahren sogar in Kernkraftwerken durchzuführen.

Sprechen Sie uns einfach an!
Wir warten und reparieren auch Ihre Rohrleitungssysteme professionell und effizient.

Preisanfrageformular

Formular für Preisanfrage

Messer Austria versorgt Sie mit Industriegase wie Argon & Schweißgase, Propan, Ballongas und weiteren Anwendungen.

Wir sind der Meinung, jeder Kunde hat seine eigenen Bedürfnisse. Daher erstellen wir Ihnen ein nach Ihren Anforderungen individuelles Angebot mit dem besten Preis. Damit wir Ihre Anfrage an den optimalen Fachberater weiterleiten können, benötigen wir einige Basis-Informationen von Ihnen.

Nutzen Sie bitte das folgende Formular: