Web Content Display

Zellstoffwäsche (Pulp Wash)

Nutzen: Bei der Zellstoffwäsche wird der Zellstoff von Holzbestandteilen und Kochchemikalien getrennt. Das eingesetzte CO2 sorgt für den sogenannten pH-Schock, der die Faserquellung stoppt und die Entwässerbarkeit des Zellstoffgemischs deutlich verbessert.

Unterschiedliche Qualitäten für zahlreiche Anwendungen

Ob für die Herstellung von Zeitungen und Magazinen oder als Basismaterial für die Verpackungsindustrie – Papier wird in den unterschiedlichsten Qualitäten für zahlreiche Anwendungen hergestellt. Das Grundmaterial für alle Papiersorten ist Zellstoff, der wiederum aus den Rohstoffen Holz (oder Altpapier), Wasser und Chemikalien besteht und neben einer Vielzahl an Hilfsstoffen auch enorm viel Energie benötigt.

Zahlreiche Vorteile durch den Einsatz von CO2

Bei der Zellstoffwäsche handelt es sich um einen wichtigen Prozess bei der Zellstofferzeugung, der primär darauf abzielt, den Zellstoff von Holzbestandteilen und Kochchemikalien zu trennen. Um die Waschergebnisse zu verbessern, setzen die Experten von Messer Austria Kohlendioxid ein; durch den dabei entstehenden pH-Schock können nicht nur Waschverluste minimiert, sondern auch die eingesetzten Kochchemikalien zu einem großen Teil wiederverwertet werden. Das heimische Traditionsunternehmen Messer stellt die gesamte Hardware wie etwa Kohlendioxid-Speicherbehälter oder die Regel- und Messtechnik genauso zur Verfügung wie auch das nötige Know-how hinsichtlich dieses Verfahrens.

Kontaktieren Sie uns noch heute!
Gemeinsam mit Ihnen finden wir auch für Ihre Anwendungen die beste Lösung.