Web Content Display

Grafitrohr-AAS mit elektrothermischer Aufheizung

Nutzen: Mittels Grafitrohr-Atomabsorptionsspektroskopie (AAS) mit elektrothermischer Aufheizung lässt sich vor allem das Vorkommen von Schwermetallen in unterschiedlichen Materialien nachweisen.

Beschreibung der Methode

Als der heimische Innovationsführer setzt Messer Austria zum Nachweis von Schwermetallen in unterschiedlichen Stoffen auf eine sehr effektive Methode: die Grafitrohr- Atomabsorptionsspektroskopie mit elektrothermischer Aufheizung. Dabei macht sich das österreichische Traditionsunternehmen den Umstand zunutze, dass Grafit Strom leitet und sich aufgrund des elektrischen Widerstands beim Anlegen einer elektrischen Spannung erhitzt. Ein Grafitrohrofen erreicht Temperaturen von bis 3.000 °C; die benötigte Energie wird elektrisch eingebracht. Als Schutzgas kommt Argon mit einer Reinheit von 4.8 oder besser bzw. ein Argon/Wasserstoff-Gemisch zum Einsatz; damit wird verhindert, dass das Grafitrohr oxidiert.

Sprechen Sie uns einfach an!
Mit unseren innovativen Analyseverfahren machen wir Ihr Unternehmen noch erfolgreicher!