Web Content Display

Kaltdehnen (Kaltschrumpfen)

Nutzen: Das Kaltdehnen (auch Kaltschrumpfen genannt) ist ein schnelles und kostengünstiges Verfahren, das bei den meisten Metallen anwendbar ist. Alle vom Hersteller angegebenen Eigenschaften des Metalls bleiben voll erhalten, auch etwaige Zertifikate.

Und so funktionierts

Um innen liegende Metallteile einer Passverbindung exakt einpassen zu können, werden sie mit tiefkaltem Flüssigstickstoff auf -196 °C abgekühlt; dadurch verringert sich das Volumen des Bauteils und es entsteht ein Fügespiel im Mikrometerbereich. Durch die Umgebungswärme dehnt sich das innen liegende Bauteil nach seiner Einpassung wieder aus und hält die Passverbindung sehr belastbar zusammen. Dieses Verfahren ist für das Zusammensetzen und Trennen von Bauteilen aller möglichen Größen und Massen geeignet.
 
Zur Anwendung kommt es vor allem im Maschinenbau, da es sich zum Einpassen von Teilen mit hoher Drehmomentübertragung besonders gut eignet und enorm hohe Festigkeiten ermöglicht. Außerdem behalten die Werkstoffe auch nach der Anwendung mit flüssigem Stickstoff die vom Hersteller angegebenen Eigenschaften und Zertifikate zur Gänze. Die Experten von Messer Austria verfügen auch in puncto Kaltdehnen über ein jahrzehntelanges Know-how. Als der Industriegasespezialist Österreichs bietet Messer zudem von der Lieferung des flüssigen Stickstoffs bis hin zu den geeigneten Kaltdehnbehältern und der kompletten Dienstleistung vor Ort alles unter einem Dach an.

Kontaktieren Sie uns einfach!
Unsere Experten helfen Ihnen dabei, alle möglichen Passverbindungen mit maximaler Festigkeit zusammenzusetzen.