Kaltmahlen - kryogene Vermahlung mit Hilfe von Flüssigstickstoff

Kaltmahlen - kryogene Vermahlung mit Hilfe von Flüssigstickstoff

Höchste Kornfeinheiten bei vollem Erhalt der Produktqualität durch kryogene Vermahlung mit Hilfe von Flüssigstickstoff.

Kryogenes Mahlen

Nutzen: Das Kryogenverfahren von Messer Austria ermöglicht höchste Kornfeinheiten bei vollem Erhalt der Produktqualität; auch der spezifische Energiebedarf ist dabei sehr gering.

Warum auf eine kryogene Vermahlung von Mahlgut setzen?

Materialien wie Polymere, Elastomere, Wachse, Lackzusatzstoffe und Arzneimittel können erst dann effizient eingesetzt werden, wenn sie in Pulverform zur Weiterverarbeitung vorliegen. Der Prozess der Zerkleinerung des Mahlguts erweist sich mitunter jedoch als Problem, da viele Materialien eine hohe Temperaturempfindlichkeit aufweisen und dazu neigen, miteinander zu verschmelzen. Bei der Vermahlung von Gewürzen können durch die hohen Temperaturen beim Mahlvorgang Aroma und Geschmacksstoffe verloren gehen.

Um diese negativen Folgen bei weichen, flexiblen oder ölhaltigen Stoffen vorzubeugen wird die kryogene Vermahlung zur Anwendung gebracht.

Kaltmahlen - kryogene Vermahlung zum Erhalt der Produktqualität

Beim Prozess des Kaltmahlens setzt Messer Austria auf innovative Mahlanlagen mit Wirbelschneckenkühler und auf das Zuführen von tiefkaltem flüssigem Stickstoff oder tiefkalt verflüssigtes Kohlendioxid. Mit dem Zuführen der Kälte verändern sich die Materialeigenschaften des Mahlguts. Es wird hart und spröde, wodurch die Feinstvermahlung der unterschiedlichen Materialien ermöglicht wird. Das Kühlen mit kryogenen Gasen verhindert einen Temperaturanstieg, der insbesondere wärmeempfindliche Stoffe schützt. Die Produktqualität kann über den gesamten Prozess hinweg erhalten werden, zudem kann die Mühlendurchsatzleistung deutlich gesteigert werden.

Welche Materialien können beim Kaltmahlen verarbeitet werden?

  • Thermoplastische Kunststoffe wie PA, EVA, TPU, PVC, PS, PE und PP
  • Kautschuk bzw. Elastomere wie EPDM, SBR, NBR, FKM
  • Wachse
  • Gewürze wie Muskatnuss, Pfeffer, Ingwer, Kardamom oder Nelken
  • Arzneimittel

Welche Vorteile hat die kryogene Vermahlung?

  • hohe Durchsatzleistung des Mahlguts
  • großer Fein- bzw. Feinstgutanteil
  • geringerer spezifischer Energiebedarf
  • kein Verschmelzen und Verkleben von temperaturempfindlichen Kunststoffen
  • keine thermische Schädigung
  • Erhalt von Aromastoffen bei der Gewürzmahlung
  • hoher Schutz vor Staubexplosionen

Kaltmahlen mit Messer

Die Messer Gruppe betreibt ein hochspezialisiertes Versuchstechnikum, das die Möglichkeit bietet, von Verfahrensentwicklungen zu profitieren, Produktionskosten abzuschätzen oder Musterchargen herzustellen. Es werden qualifizierte Mustermahlungen unter Einsatz von flüssigem Stickstoff durchgeführt. Alle Mahlparameter wie Durchsatzleistung, Strom- und Stickstoffbedarf sowie die Korngrößenverteilung werden gemessen, ausgewertet und dem Kunden zur Verfügung gestellt. Die erzielten Ergebnisse lassen sich auf großtechnische Produktionen übertragen.

Auch die Optimierung von bereits bestehende Mühlen beim Kunden ist möglich. Für die Durchführung von Versuchen auf diesen Anlagen vor Ort können Granulatkühler (Wirbelschneckenkühler), Stickstoffregelarmaturen und Geräte zur Temperatursteuerung gestellt werden.

Sprechen Sie uns einfach an!
Wir finden auch für Ihre Mühlen die optimale Kühlanlage für beste Mahlergebnisse.

 

Broschüre Kaltmahlen und Recycling

Preisanfrageformular

Formular für Preisanfrage

Messer Austria versorgt Sie mit Industriegase wie Argon & Schweißgase, Propan, Ballongas und weiteren Anwendungen.

Wir sind der Meinung, jeder Kunde hat seine eigenen Bedürfnisse. Daher erstellen wir Ihnen ein nach Ihren Anforderungen individuelles Angebot mit dem besten Preis. Damit wir Ihre Anfrage an den optimalen Fachberater weiterleiten können, benötigen wir einige Basis-Informationen von Ihnen.

Nutzen Sie bitte das folgende Formular: