Web Content Display

Kryoprozesstechnik

Nutzen: Die Kryoprozesstechnik von Messer Austria führt zu einer starken Reduktion der Emissionen, sodass die Grenzwerte der TA-Luft bei Weitem eingehalten werden.

Schadstoffentsorgung und extreme Prozesstemperaturen

DuoCondex®: Bei der Produktion von chemischen Grundstoffen oder dem Recyceln von industriellen Gütern werden häufig Gase und Dämpfe emittiert. Diese Abgasströme werden durch sogenannte Absorptions- oder Adsorptionsverfahren gereinigt; dies führt allerdings lediglich zu einer Verlagerung der Schadstoffe in die jeweils verwendeten Reinigungsflüssigkeiten oder Adsorbentien. Aber auch die Abluftverbrennung kann problematisch sein – vor allem dann, wenn halogenierte Substanzen im Spiel sind.

CryoControl: Die moderne Pharmazie und Feinchemie erfordert oft Prozesstemperaturen von bis zu -100 °C in den Reaktoren, damit die einzelnen Syntheseschritte gezielt gesteuert und die Produktausbeute optimiert werden können. In der Regel sind allerdings in ein und demselben Verfahrensschritt auch sehr hohe Prozesstemperaturen nötig.

Kühlung mit tiefkaltem Stickstoff

DuoCondex®: Das Kondensationsverfahren DuoCondex® von Messer Austria ermöglicht eine deutliche Reduktion der Emissionen, sodass die von der TA-Luft geforderten Grenzwerte bei Weitem nicht überschritten werden. Dies ist allerdings nur möglich, wenn die Kondensatoren mit tiefkaltem, verflüssigtem Stickstoff gekühlt werden. Die besondere Prozessführung im Rahmen des DuoCondex®-Verfahrens erlaubt zudem die vollständige Nutzung der Verdampfungswärme des Stickstoffs; zur Anwendung kommt diese von Messer entwickelte Methode vor allem in der Chemischen Industrie sowie in der Recyclingbranche.

CryoControl: Auch hinsichtlich der Steuerung von exakten Prozesstemperaturen (Kälte oder Wärme) hat Messer Austria die perfekte Lösung: das CryoControl-Verfahren. Es ermöglicht einerseits eine hohe Auslastung sowie kurze Zykluszeiten und andererseits einen sehr raschen Wechsel der Temperaturen bei sehr geringen Regelabweichungen. Die Vorteile des CryoControl-Verfahrens: Die Methode erlaubt Tiefsttemperaturen ohne extrem leistungsstarke und teure Kompressoren in den Kältemaschinen. Außerdem kommen nur wenige bewegte Teile zum Einsatz, was wiederum erheblich weniger Verschleiß und auch einen weitaus geringeren Wartungsaufwand bedeutet.

Melden Sie sich bei uns!
Gemeinsam mit Ihnen definieren wir auch für Ihre Prozesse das optimale Verfahren.