Methan

Methan

Alles, was Sie über Methan wissen müssen: Informationen zu Kauf, Eigenschaften und Anwendungen.

Welche Eigenschaften hat Methan?

Methan (CH4) ist ein farb- und geruchloses, brennbares Gas. Es ist leichter als Luft. In Wasser ist Methan so gut wie unlöslich, in Ethanol und Diethylether gut löslich. Methan ist hochentzündlich, die Zündtemperatur liegt bei 595 Grad Celsius, der Flammpunkt bei - 188 Grad. In Volumenanteilen von 4,4 bis 16,5 Prozent bildet Methan mit Luft ein explosives Gemisch. Methan hat ein zwanzig- bis dreißigmal so hohes Treibhausgaspotential wie Kohlendioxid, es wird allerdings in geringeren Mengen vom Menschen freigesetzt. Unbemerktes Ausströmen von Methan, das im Erdgas enthalten ist, verursacht immer wieder Explosionen. Auch Unfälle in Kohlegruben sind auf Methan zurückzuführen.

Bevor Sie CH4 kaufen: Unsere Safety-Hinweise

Zu Ihrer Sicherheit: Das Gas selbst ist nicht giftig, in größerer Konzentration kann es aber zu Hyperventilation, erhöhter Herzfrequenz, Blutdruckabfall und Taubheitsgefühl in den Extremitäten führen.

Wie entsteht Methan?

Methan ist mit einem Anteil von 85 bis 98 Prozent der Hauptbestandteil von Erdgas. Auf Meeresböden und im Permafrost existieren sehr große Mengen von Methan, das als Methanhydrat gebunden ist. Methan wird vor allem als Erdgas gewonnen und genutzt, kann aber auch durch mikrobakterielle Zersetzung organischer Materie entstehen und wird dann als ein Biogas bezeichnet. Versuche, Methan aus Methanhydrat zu gewinnen, befinden sich im experimentellen Stadium, die Methode wirft aber viele grundsätzliche Fragen auf: in erster Linie die Freisetzung des Gases, das den Treibhauseffekt und somit die Erderwärmung weiter forcieren würde, zum anderen die Destabilisierung der Meeresböden bei einem großflächigen Abbau. Methan wird auch ständig neu freigesetzt, wobei die Rinderzucht eine der Hauptquellen ist.

Wozu wird Methan verwendet?

Methan dient in erster Linie als Heizgas sowie als Antrieb für Verbrennungsmotoren. Daneben ist Methan ein wichtiger Chemierohstoff. Die Lieferung von Methan erfolgt als Erdgas über Pipelines bzw. als tiefgefühlte Flüssigkeit mit Tankschiffen. Für die Lieferung kleinerer Mengen stehen Gasflaschen zur Verfügung.

Der Einsatz von Methan als Brennstoff

Das Produkt hat eine bessere Energieausbeute pro freigesetztem Molekül Kohlendioxid als flüssige Brennstoffe aus Erdöl wie Benzin oder Diesel. Es verbrennt auch mit weniger Rückständen, was vor der allgemeinen Einführung von Katalysatoren ein Vorteil war. Mit Abgasnachbehandlung können heute aber Emissionsgrenzwerte unabhängig von Treibstoff eingehalten werden.

Der Einsatz von Methan als Chemierohstoff

Methan dient als wichtiges Ausgangsprodukt für die technische Synthese von  vielen Verbindungen, darunter Wasserstoff, Kohlenstoffmonoxid, Methanol, Blausäure oder Schwefelkohlenstoff. Aus Wasserstoff und Kohlenstoffmonoxid können in der Folge viele weitere Stoffe gewonnen werden etwa Methanol oder, mit Hilfe der Fischer-Tropsch-Synthese, Alkane. 

Fach-Service

Summenformel: CH4
CAS-Nummer: 74-82-8
Andere Bezeichnungen:
Methylwasserstoff, Carban, R-50 (als Kältemittel)

Preisanfrageformular

Formular für Preisanfrage

Messer Austria versorgt Sie mit Industriegase wie Argon & Schweißgase, Propan, Ballongas und weiteren Anwendungen.

Wir sind der Meinung, jeder Kunde hat seine eigenen Bedürfnisse. Daher erstellen wir Ihnen ein nach Ihren Anforderungen individuelles Angebot mit dem besten Preis. Damit wir Ihre Anfrage an den optimalen Fachberater weiterleiten können, benötigen wir einige Basis-Informationen von Ihnen.

Nutzen Sie bitte das folgende Formular: