Steritox 6 und Steritox 10

Steritox 6

Alles, was Sie über Steritox 6 und Steritox 10 wissen müssen: Informationen zu Kauf, Eigenschaften und Anwendungen.

Welche Eigenschaften haben Steritox 6 und Steritox 10?

Steritox ist Ethylenoxid (C2H4O) in Kohlendioxid (CO2). Beträgt der Anteil von Ethylenoxid sechs Prozent wird das Gemisch als Steritox 6 bezeichnet, beträgt der Anteil zehn Prozent als Steritox 10. Das Gemisch ist farblos, hat einen schwachen ätherischen Geruch und ist hochentzündlich. Steritox ist schwerer als Luft.

Bevor Sie Steritox 6 und Steritox 10 kaufen: Unsere Safety-Hinweise

Hohe Konzentrationen des Gemisches können Ersticken verursachen. Das Opfer bemerkt die Anzeichen dafür nicht. Ethylenoxid, das im Gemisch enthalten ist, kann krebserzeugend und erbgutverändernd wirken.

Wie entstehen Steritox 6 und Steritox 10?

Steritox 6 und Steritox 10 sind Mischungen aus Kohlendioxid und Ethylenoxid. Kohlendioxid ist ein natürlich in der Erdatmosphäre vorkommendes Gas, es entsteht sowohl bei der Verbrennung von kohlenstoffhaltigen Materialien als auch als Produkt der Zellatmung. Ethylenoxid wiederum wird in industriellem Maßstab hergestellt, indem Ethen mit Sauerstoff bei einer Temperatur zwischen 230 und 270 Grad Celsius katalytisch oxidiert und einem Druck von zehn bis zwanzig Bar ausgesetzt wird. Als Katalysator dient meist Silberpulver auf Aluminiumoxid.

Wozu wird Steritox 6 und Steritox 10 verwendet?

Gemische aus CO2 und C2H4O können zur Sterilisation von Nahrungsmitteln, Pharmaka, Geräten und Apparaten sowie als Insektizid verwendet werden. Anwendungen in der Landwirtschaft und der Nahrungsmittelindustrie sind aber inzwischen weitgehend verboten. Nach wie vor genutzt werden Gemische wie Steritox 6 und Steritox 10 zur Sterilisierung von medizinischen Geräten, aber auch als Prüf- und Kalibriergas sowie für Laborzwecke. Steritox 6 und Steritox 10 werden in Gasflaschen geliefert.

Der Einsatz in der Medizin

In der Medizin wird Ethylenoxid dazu genützt, um Geräte zu sterilisieren. Ethylenoxid wird für diesen Zweck in der Regel entweder mit inertisierenden Gasen wie beispielsweise Freon oder wie im Fall von Steritox 6 und Steritox 10 mit Kohlendioxid gemischt. Diese Form der Sterilisierung wird sehr weit verbreitet bei der industriellen Produktion von medizinischen Einmalprodukten wie Verbandstoffen, Nahtmaterial, Spritzen oder Kathetern eingesetzt, aber auch zur Sterilisierung von chirurgischen Instrumenten. Als ein Vorteil der Sterilisation mit Ethylenoxid gilt, dass sie mit einer Temperatur zwischen 45 und 55 Grad Celsius erfolgt und damit als sogenanntes Kaltsterilisationsverfahren auch für die Sterilisation von thermisch empfindlichem Material geeignet ist.

Der Einsatz von Steritox 6 und Steritox 10 für Laborzwecke

Auch bei nicht-medizinischen Anwendungen kommen Gemische wie Steritox 6 und Steritox 10 zum Einsatz, wenn es darum geht, die Sterilität von Geräten und Arbeitswerkzeugen zu gewährleisten. Die Vorteile des Gemisches und die Anwendungsprofile sind hier ähnlich wie in der Medizin.

Der Einsatz von Steritox 6 und Steritox 10 in der Prüftechnik

Gemische mit Ethylenoxid werden auch als Prüf- und Kalibriergase für die Überprüfung von Gasmess, Gaswarn- und Analysegeräten verwendet.

Fach-Service:

Zusammensetzung:
Steritox 6: 6 Vol. Prozent Ethylenoxid (C2H4O) und 94 Vol. Prozent Kohlendioxid (CO2)
Steritox 10: 10 Vol. Prozent Ethylenoxid (C2H4O) und 90 Vol. Prozent (CO2)
CAS-Nummern: 75-21-8 (Ethylenoxid), 124-38-9 (Kohlendioxid)

Preisanfrageformular

Formular für Preisanfrage

Messer Austria versorgt Sie mit Industriegase wie Argon & Schweißgase, Propan, Ballongas und weiteren Anwendungen.

Wir sind der Meinung, jeder Kunde hat seine eigenen Bedürfnisse. Daher erstellen wir Ihnen ein nach Ihren Anforderungen individuelles Angebot mit dem besten Preis. Damit wir Ihre Anfrage an den optimalen Fachberater weiterleiten können, benötigen wir einige Basis-Informationen von Ihnen.

Nutzen Sie bitte das folgende Formular: