Xenon

Xenon

Alles, was Sie über Xenon wissen müssen: Informationen zu Kauf, Eigenschaften und Anwendungen.

Welche Eigenschaften hat Xenon?

Xenon (Xe) ist ein farb-, geruch- und geschmackloses Edelgas. Als Element im Periodensystem trägt es die Ordnungszahl 54. Es ist schwerer als Luft. In Wasser ist Xenon relativ gut löslich. In Gasentladungslampen leuchtet Xenon abhängig vom inneren Gasdruck violett, blau, himmelblau und olivgrün. Xenon ist chemisch träge, gilt aber neben Radon als das reaktivste Edelgas. Es ist möglich, Halogen-, Sauerstoff-, Stickstoff- und Kohlenstoffverbindungen mit Xenon herzustellen, thermodynamisch stabil sind aber nur Xenon-Fluoride.

Bevor Sie Xe kaufen: Unsere Safety-Hinweise

Xeon ist nicht giftig. Es wirkt narkotisierend und ist deshalb auch in mehreren Ländern als Narkosemittel zugelassen. Es wird aber wegen seines vergleichsweise hohen Preises nur selten verwendet. Überdosiert wirkt Xenon erstickend.

Wie entsteht Xenon?

Xenon kommt auf der Erde sehr selten vor, es ist das seltenste stabile Element auf der Erde. Zu einem geringen Teil besteht die Atmosphäre aus Xenon, spurenweise sind Xenon-Isotope in manchen Mineralien und Meteoriten zu finden. Im Universum ist Xenon hingegen weit häufiger anzutreffen.  Xenon kann bei der Luftzerlegung gewonnen werden, bei der Stickstoff und Sauerstoff getrennt werden. Als Folge dieses Prozesses reichert sich Xenon gemeinsam mit Krypton in flüssigem Sauerstoff an. In diesem Gemisch sind auch Kohlenwasserstoffe und andere Verbindungen enthalten, die in einem aufwändigen Prozess abgeschieden werden. Anschließend wird das verbleibende Krypton-Xenon-Sauerstoff-Gemisch in einer unten beheizten und oben gekühlten Kolonne getrennt. Das Xenon sinkt dabei zu Boden und kann abgeschöpft werden.

Wozu wird Xenon verwendet?

Xenon wird als Füllgas in Isolierfenstern verwendet, in Scheinwerfern oder in Lampen und auch als ein Inhalationsanästhetikum. Xenon wird in Gasflaschen geliefert.

Der Einsatz von Xenon in Isolierfenstern

Normalerweise wird bei Isolierfenstern als Füllgas zwischen den Scheiben Argon verwendet. Soll die Wärmedämmung besonders gut ausfallen, kommt auch Krypton zum Einsatz. Da Xenon noch schlechter wärmeleitend ist als Krypton, wird in Spezialfällen, etwa in denkmalgeschützten Bauten, wo der Einbau von dickerem Fensterglas nicht möglich ist, Xenon verwendet. Der Nachteil ist der hohe Preis.

Der Einsatz von Xenon in Scheinwerfern und Lampen

Xenon-Gasentladungslampen werden unter anderem in Scheinwerfern für Fahrzeuge eingesetzt. Xenon-Lampen sind rund 2,5mal so stark wie Halogenscheinwerfer. Die Strahlung von Xenon-Gasentladungslampen ist dem von Tageslicht sehr ähnlich. Xenon-Scheinwerfer werden auch genutzt, um Start- und Landebahnen von Flughäfen zu beleuchten, sowie in Filmprojektoren und Blitzlichtern.

Der Einsatz von Xenon als Anästhetikum

Xenon ist in mehreren Ländern als Narkosemittel zugelassen. Die Vorteile gegenüber anderen Präparaten bestehen unter anderem darin, dass Xenon kaum zu einem unerwünschten Blutdruckabfall führen kann, wie das bei anderen Medikamenten manchmal der Fall ist, und dass Patienten sehr rasch und mit wenig Nebenwirkungen aus der Narkose erwachen.

Fach-Service

Elementsymbol: Xe
Ordnungszahl: 54
CAS-Nummer: 7440-63-3

Preisanfrageformular

Formular für Preisanfrage

Messer Austria versorgt Sie mit Industriegase wie Argon & Schweißgase, Propan, Ballongas und weiteren Anwendungen.

Wir sind der Meinung, jeder Kunde hat seine eigenen Bedürfnisse. Daher erstellen wir Ihnen ein nach Ihren Anforderungen individuelles Angebot mit dem besten Preis. Damit wir Ihre Anfrage an den optimalen Fachberater weiterleiten können, benötigen wir einige Basis-Informationen von Ihnen.

Nutzen Sie bitte das folgende Formular: